Archiv für den Monat: November 2012

Almwild Schofliesl

Ja, ich habe im Endeffekt bereits mit meiner Einleitung dem Fazit etwas vorgegriffen, doch möchte ich Euch natürlich auch erklären, wie ich mir die Meinung gebildet habe. Zu Anfang war ich etwas skeptisch bzgl. des Materials. Filz verbinde ich im Rückblick auf meine Kindheit in erster Linie mit einem kratzigen und unangenehmen Gefühl. Doch diese Erinnerung hätte nicht weiter entfernt sein können von dem, was mich beim Ertasten des Sleeves im Umschlag erwartete. Weich, kuschelig und anschmiegsam sind die Worte die mir sofort in den Sinn kamen und alle passen 1:1 auf das Produkt von Almwild.

Das vorliegende Exemplar ist in den Farben Schiefergrau mit Verschlusslasche in Bordeaux. Die Nähte sind in Orange und sind sehr schön abgesetzt. Generell sieht die “Schofliesl” Aff.-Link sehr hochwertig aus und kann auf ganzer Linie punkten. Die Kanten sind absolut sauber geschnitten und das Material fusselt weder noch franst es aus. Abgerundet wird der Gesamteindruck von einem kleinen Etikett, welches auch als Fähnchen verstanden werden könnte und das Logo des Herstellers zeigt. Auch beim Klettverschluss wurde, wie sich im Langzeittest herausstellte, nicht gespart – Schlingen, die schnell nicht mehr den nötigen Halt geben, sucht man an dem Sleeve vergebens. Auch heute noch hält das Klettband wie am ersten Tag.

Doch nun zur Funktion. Ich benutze das Sleeve mit einem iPad 2 mit Hardcase-Backcover und SmartCover und man mag es nicht glauben, aber es passt wie angegossen. Klar mag man nun meinen, dass es z.B. ohne SmartCover zu einer rutschigen Angelegenheit innerhalb des Cases wird. Dies kann ich jedoch verneinen. Einzig das nackte iPad 2 sitzt etwas locker, jedoch ist dies aufgrund der oben schon erwähnten absolut sicheren Verschlusslasche kein Problem. Dem iPad kann nichts geschehen. Inzwischen bin ich dazu übergegangen, das iPad nur noch mit Backcover und Sleeve zu nutzen, somit durchgehend auf das SmartCover zu verzichten und bin absolut begeistert. Als wäre es genau dafür gemacht. Zur Sicherheit kann ich außerdem noch hinzufügen, dass auch leichte Stürze, z.B. aus ca. 10cm auf den Tisch, vom Case abgefedert werden. So überlebt das wertvolle Tablet auch rasante Reisen im Rucksack.

Abschließend kann ich eigentlich nur meine Einleitung wiederholen. Almwild hat mich mit diesem Sleeve absolut überzeugt. Sowohl Verarbeitung als auch Material, Farbauswahl und Funktion überzeugen auf ganzer Linie und begeistern mich. Almwild wirbt mit dem Slogan 100% Handgemacht und ich muss sagen, das merkt man, denn sonst wär solch ein gutes Produkt nicht möglich gewesen. Dieses Sleeve möchte ich jedem, der auf der Suche nach einem Schutz für sein iPad ist, wärmstens ans Herz legen.

Info vom Hersteller:
Weicher Merino-Filz in Schiefergrau mit lärchenbrauner Kontrastnaht und Top-Verschluß in kontraststarkem Bordeaux = das ideale Sleeve für Ihr iPad! Geeignet für die Verwendung mit einem Smartcover oder Bumper!
Geeignet für Apple iPad 1/2/3/4

;

Für die Bereitstellung des Produktes danke ich der Firma Almwild.

flattr this!

Kavaj iPhone 5 Taschen (inkl. Gewinnspiel)

Das Modell “Miami” Aff.-Link ist ein Sleeve mit Rückhollasche. Steckt ihr also Euer iPhone in den Sleeve, so spannt sich dadurch die Lasche, welche dann als Verschluss der offenen Seite des Cases dient und mittels Magnet an die richtige Position “schnappt”. Wollt Ihr Euer Smartphone herausziehen, zieht Ihr ein Mal am Bändchen und es kommt Euch ein wenig entgegen, um ein Greifen zu ermöglichen. Sowohl das Einstecken als auch das Herausziehen benötigen zu Anfang noch etwas Kraft, da das Case sehr eng am iPhone anliegt. Dies gibt sich jedoch mit häufigerem Gebrauch, was jedoch nicht heißt, dass das Case ausleiert – das Telefon wird immer fest und sicher gehalten. Das ist vielleicht auch dem Aufbau und dem Material zu verdanken. Wo viele Sleeves einfach nur Ober- und Unterseite vernähen geht Kavaj einen anderen Weg, denn “Miami” ist dem Aufbau des iPhones der fünften Generation nachempfunden. Es besitzt also wie das Pendant einen formgebenden Rahmen was sich u.a. bei der Breite bemerkbar macht – harte oder kratzige Ränder von einem Zentimeter die über die Größe des iPhones überstehen existieren nicht. Noch dazu schmeichelt das echte Leder, welches auch beim Öffnen der Verpackung den wundervollen, typischen Geruch verströmte, der Handfläche ungemein. Innen wartet es mit Flanell auf, welches das iPhone sowohl sanft gleiten lässt als auch gleichzeitig eine reinigende Funktion hat. Als krönender Abschluß hält die schon erwähnte magnetisch Zuglasche immer wieder an der richtigen Position und hat damit auch keine Abnutzungserscheinungen, wie es bei gewohntem Schlaufenklett der Fall ist.

Die zweite Tasche aus dem Hause Kavaj ist “Dallas” Aff.-Link und kommt als Bookflip. Auch hier wurde auf schönes echtes Leder auf der Außenseite und Flanell auf der Innenseite gesetzt. Das iPhone wird dabei seitlich eingeschoben und wird mithilfe einer Lasche dort im Rahmen gehalten. Alle Steuerungselemente sind freigelegt und gut erreichbar. Auch hier hält mit einem Magneten der „Deckel“ an seinem Platz und ein versehentliches Aufklappen des Cases ist somit so gut wie ausgeschlossen. Ansonsten gilt auch hier wie beim Schwester-Modell, das iPhone schmiegt sich perfekt in die Tasche, sitzt überzeugend fest und trägt nicht auf, da trotz Schutz das Material sehr dünn gehalten wurde und so nicht unnötig aus dem doch sehr dünnen iPhone einen Ziegelstein macht.

Beides gemein haben die Taschen, bis auf die Farben, bei denen bei beiden Modellen Schwarz und Cognac zur Wahl stehen, die Rückseite an der sich dort zwei Einschübe für Kreditkarte, Führerschein oder Ähnliches befinden. Inwieweit man diese nun in Anspruch nehmen möchte ist jedem selbst überlassen. Die Karten sitzen fest, mir ist jedoch solche Option der Aufbewahrung immer zu unsicher. Dies tut dem Gesamteindruck der Cases jedoch keinen Abbruch sondern ist eher als kleines Zusatzfeature zu sehen und rundet den luxuriösen Gesamteindruck ab.

Als Fazit kann ich jedem, der ein edles Case für sein iPhone 5 sucht, diese Taschen ans Herz legen. Zu welchem Modell Ihr greift ist dabei nur eine Frage der Geschmackssache, ob Ihr Sleeve oder Bookflip bevorzugt – beide überzeugen auf ganzer Linie.

Gewinnspiel:
Nun könnt Ihr diesmal etwas gewinnen und zwar gibt es das edle Modell “Miami” von Kavaj für einen glücklichen Gewinner. Alles was Ihr dafür tun müsst ist apfellife auf Twitter folgen und nachfolgenden Text bis zum 30.11.2012 um 20:00 Uhr twittern:

  • Ich möchte das Sleeve “Miami” für das iPhone 5 von Kavaj bei @apfellife gewinnen – http://apfl.it/wK

Ganz wichtig ist noch ein Kommentar mit dem Link zum Tweet unter diesen Artikel. Über Likes auf Facebook würde ich mich auch sehr freuen, dies ist jedoch aufgrund der Gewinnspielregeln von Facebook nicht zwingend erforderlich. Bitte denkt daran, dass Ihr eine gültige E-Mail-Adresse angebt, sonst kann ich Euch nicht im Falle des Gewinns benachrichtigen. Der Gewinner wird dann am Folgetag ermittelt und benachrichtigt. Reine Gewinnspielaccounts sind wie immer außen vor und können nicht an der Verlosung teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel ist vorbei und der glückliche Gewinner wurde gezogen – es ist Marvin (iOSMarvin). Du wirst gleich eine gesonderte Mail erhalten. Allen anderen wünsche ich Viel Glück beim nächsten Mal.

 

Für die Bereitstellung der Produkte danke ich der Firma Kavaj.

flattr this!